Icon
Infos unter Tel.:06501/9 35-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Presse

Oldies but Goldies


Zum ersten Mal gastierte unter dem Motto „Oldies but Goldies“ die Sixty-Six-Oldieband im Sternensaal der Buche und hatte ein abwechslungsreiches Repertoire an Hits der 50er, 60er und 70er Jahre im Gepäck. Ob in englisch, italienisch oder deutsch, Helmut Bidinger und Reinhard Hertwig hatten für jeden Geschmack das passende Lied parat und animierten ihr Publikum spätestens mit „Tanze mit mir in den Morgen“ dazu das Tanzbein zu schwingen. Am Ende der schwungvollen Veranstaltung wurde es mit „Sierra madre“ ganz andächtig und stimmungsvoll im vollbesetzten Sternensaal und Hausgäste und Angehörige dankten der Sixty-Six-Oldieband für den gelungenen Nachmittag.

Rosenmontags-Gaudi


Unter dem Motto „Die Buche, wie sie singt und lacht“ fand am Rosenmontag im Seniorenhaus zur Buche die traditionelle Seniorensitzung statt.
Im bunt geschmückten Sternensaal, empfing pünktlich um 16:00 Uhr Kapellmeister Erich Hoffmann die zahlreich erschienenen Hausgäste und Angehörigen. Mit bekannten Stimmungsliedern wie „Rucki Zucki“, „Rosen aus Amsterdam“ und „Rot, rot, rot, sind die Rosen“ wusste Herr Hoffmann sein Publikum in Schwung zu bringen. Die Narren und Närrinnen wurden mit einem Willkommensgedicht herzlich zum karnevalistischen Treiben eingeladen – und dann ging’s los!

Gleich für zwei Vorträge konnte in diesem Jahr Andrea Gerardy am Nachmittag gewonnen werden. Als Marktfrau aus Trier und dann noch einmal als Franzi Kruse, das vorwitzige Schulmädchen, hatte sie die Lacher und alle Sympathien des Publikums auf ihrer Seite.
Mit dem Sketch „Die Verjüngungskur“, gespielt von Mitarbeiter der sozialen Betreuung, wurden dann die Jecken im Saal nochmals zum Lachen gebracht. Aber auch Vera Meyer begeisterte ihr Publikum mit ihrer Gesangseinlage, dem „Konzer-Lied“,  das bei manch einem ein Gefühl von Vertrautheit und Heimatverbundenheit schaffte.
So ging mit viel Lachen, Schunkeln, Klatschen, Polonaisen und Reden eine gelungene Rosenmontagssitzung zu Ende und nach vielen Schunkelliedern gingen die gut gelaunten Hausgäste auf ihren Wohnbereich zurück.

mehr

Weiberfastnacht


Mit Käppchen und Luftschlangen geschmückt erwarteten fast 100 Hausgäste und Besucher der Buche das neue Prinzenpaar der Session 2018/19. Punkt 16 Uhr war es dann soweit: Mit musikalischer Begleitung durch Erich Hoffmann marschierte das Konzer Prinzenpaar Confluentia Karin I und Prinz Rainer mit ihrem Gefolge in den schön geschmückten Sternensaal ein. Mit einem kräftigen Applaus und einem dreifach donnernden Helau wurden sie begrüßt. Nach dem Tanz der beiden Mariechen, überreichte die Prinzessin der ältesten Bewohnerin des Hauses den Orden des KCR. Mit einem Gläschen Sekt stießen die Tollitäten mit den Bewohnern an und luden zu einer Schunkelrunde ein. Höhepunkt der Veranstaltung war der Tanz der begleitenden Prinzengarde, die mit ihren blau-weißen Kostümen ein wunderbares Bild auf der Bühne boten. Zum Ausklang formierten sich alle zu einer Polonaise, die quer durch die Reihen marschierte und schließlich mit viel guter Laune auf der Bühne endete. Vielen Dank an alle, die zum guten Gelingen des Festes beigetragen haben.

Besuch der Wiltinger Garden


Den Auftakt für die Karnevalszeit in der Buche machten die Junior- und Jugendgarde aus Wiltingen. Die Mädchen mit ihren grün-gelben Uniformen hatten mit ihren Trainerinnen über ein halbes Jahr trainiert und begeisterten die Hausgäste und Besucher mit temperamentvollen Tänzen. Das Publikum startete eine Rakete und erklatschte sich eine Zugabe. Ebenso bei der Jugendgarde, die eine tolle Choreographie darbot. Man verabschiedete die Tänzerinnen mit einem dreifachen „Wiltingen, mir sen do“ und nahm ihnen das Versprechen ab, im nächsten Jahr wieder zu kommen.

Besuch der Seniorengruppe “Miteinander-Füreinander” aus Konz-Könen


Den Senioren eine Freude zu bereiten und mit ihnen einen schönen Nachmittag mit Musik, Spaß, Lachen und Erzählungen zu verbringen, war jüngst die Devise der Seniorengruppe „Miteinander – Füreinander“ aus Konz-Könen.
Beim gemeinsamen Kaffeetrinken in gemütlicher Runde gab es zunächst die Gelegenheit, sich bei alten Bekannten und ehemaligen Nachbarn über Neuigkeiten aus dem Stadtteil Könen zu informieren aber auch viele schöne Erinnerungen auszutauschen.
Danach fanden sich alle in großer Runde im Sonnensaal ein, der seinem Namen an diesem Nachmittag, mit wunderbar wärmenden Sonnenstrahlen, alle Ehre machte. Unter dem Motto „Fastnacht“ wurde im Vorfeld von den Damen unter der Leitung von Frau Harig ein kurzweiliges Programm zusammengestellt. Frau Thiel führte dann mit kleinen Geschichten, lustigen Anekdoten durch das Programm. Musikalisch umrahmt wurde der gesellige Nachmittag von Herrn Adams mit seinem Akkordeon, der stimmungsvolle Schlager zum Besten gab, in die alle Anwesende kräftig miteinstimmten.

Mit dem Lied “So ein Tag, so wunderschön wie heute” wurde der Abschied eingeläutet und die Damen der Seniorengruppe „Miteinander-Füreinander“ sagten zu, auch im nächsten Jahr wieder gerne die Senioren in der Buche zu besuchen. 

mehr

Nachtcafé


Zum Thema Karneval fanden sich 18 Nachtschwärmer zum Nachtcafé im Konferenzsaal der Buche ein, um eine gemütliche Stunde mit viel guter Laune zu verbringen. Der Saal war buntgeschmückt und bei Karnevalmusik, Knabbereien, Getränken und „Mäuschen“, kam eine tolle Stimmung auf. Es wurde viel gelacht, gesungen und geschunkelt. Bei dem Vortrag von Heinz Schenk „Meine Oma“ und dem Gedicht „ Zum Geburtstag“ verfasst von unserem Hausgast Frau Herd hörten die Hausgäste gespannt zu und applaudierten begeistert. Die Zeit verging wie im Flug und manch einer wäre noch gerne ein bisschen geblieben, aber alles Schöne hat auch mal ein Ende. Alle verabschiedeten sich und  bedankten sich für den gelungenen und lustigen Abend.

Vortrag von Beate Dixius

Wieder einmal steht die Geschichte der Stadt Trier auf dem Programm der Buche in Konz Mitte. „Konstantin der Große“ ist das Thema, das die Stadtführerin Beate Dixius einem interessierten Publikum im Sternensaal vorstellte. Mit im Gepäck hat die Referentin Fotos und Darstellungen von bekannten Exponaten, die auch schon zum Teil in der großen Konstantinausstellung 2007 in Trierer Museen zu sehen waren, so z.B. der Kopf der kolossalen Statue Konstanstins aus der Maxentiusbasilika in Rom. Konstantin gehört zu den bekanntesten Kaisern der römischen Geschichte und die ersten Jahre seiner Regentschaft verbrachte er in Treveris, dem heutigen Trier. Seine Residenz ließ er prachtvoll ausbauen und davon zeugen heute noch die imposanten Gebäude der Basilika, des Domes und der Kaiserthermen. Auch gilt er als der erste christliche Kaiser im römischen Reich.

Die Stadtführerin spannt einen weiten Bogen von der Jugendzeit Konstantins bis zu seiner Umsiedlung nach Konstantinopel und nimmt dabei immer wieder Bezug auf Trier.
Mit einem anerkennenden Applaus bedanken sich die Anwesenden bei der Referentin, die schon bald wieder mit einem neuen spannenden Trier-Thema ins Seniorenhaus kommen will.

mehr

 

Tanztheater


Es fanden sich ca. 70 Hausgäste der Buche Konz-Mitte im Sternensaal ein, um die Tanztheater AG der Grundschule St. Nikolaus zu schauen. Die Kinder führten eine moderne Version des Grimm-Märchens „Dornröschen“ auf, dabei stellten sie sowohl ihr tänzerisches, musikalisches als auch schauspielerisches Können unter Beweis. Eingeübt wurde die Darbietung unter Leitung von Conny Diesterweg einmal wöchentlich seit einigen Monaten.  Die Teilnehmerinnen waren im Alter von 4 bis 10 Jahren. Die Hausgäste waren ganz begeistert von der Leistung der Kinder und belohnten sie mit einem kräftigen Applaus. Sicherlich dachte so mancher Hausgast an seine eigene Kindheit zurück, als er das alte Märchen erzählt bekam.

Oldies but Goldies mit Klaus Ell und Karin


„It’s Showtime im Seniorenhaus“ …wenn Klaus Ell und Karin im Sternensaal auf der Bühne stehen. Im Disco-Licht mit Hut, Gitarre und viel Stimme zelebriert der Schlagerbarde Klaus Ell eine Schlagerparade vom Feinsten! Mit „Hallo guten Morgen Deutschland“ geht es los. Natürlich sind die altbekannten Schlager wahre Stimmungsmacher, aber heute haben Klaus und Karin auch flotte Stücke mit viel Rhythmus im Programm wie „Rivers of Babylon“, „Amy Lou“ und „Mendocino“. Das Duo auf der Bühne schafft mühelos einen eleganten, stilvollen Übergang vom besinnlichen Dezember in die stimmungsgeladene Zeit vor der Fastnacht – und das Publikum geht begeistert mit! Viele Angehörige sind extra an diesem Nachmittag gekommen, um mit den Bewohnern im Seniorenhaus ein tolles Konzerterlebnis zu teilen.

Mit viel Applaus werden die Schlagerinterpreten von der Bühne verabschiedet – aber nicht ohne vorher zu versprechen, auch wiederzukommen. Und dann heißt es wieder „It’s Showtime im Seniorenhaus“!

mehr

Ausflug zum Seniorennachmittag St. Nikolaus in Konz


Mit großer Freude besuchten auch im neuen Jahr Bewohner aus der Buche den Seniorennachmittag der Pfarrei St. Nikolaus. An liebevoll gedeckten und dekorierten Tischen schmeckten Kaffee und Streuselkuchen besonders gut! Es gab wieder viel Gelegenheit zum Austausch mit ehemaligen Nachbarn und Bekannten und alle stießen mit einem selbstgemachten Likörchen auf ein gutes 2019 an. Cilli Gödert und Alois Lehnert feierten vor kurzem ihren 90ten bzw. 95ten Geburtstag und wurden an diesem Nachmittag in geselliger Runde mit Blumen und Wein geehrt und gratuliert. Und wenn es die Gesundheit erlaubt, sind alle Teilnehmer beim nächsten, närrischen Seniorennachmittag im Februar wieder dabei!