Icon
Infos unter Tel.:06501/9 35-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Presse

Eisspende für die Hausgäste


Zum bis jetzt heißesten Tag des Jahres sorgte eine kühle Überraschung für große Freude bei den Senioren/innen und Mitarbeiter/innen der Buche.
Das Team der Eisdiele Siena bereitete 200 Eisportionen vor, die von dem Team der sozialen Betreuung in Kühlboxen, vor der großen Hitze sicher, ins Seniorenhaus gebracht wurden. Zwischen Vanille und Schoko durften die Hausgäste und Mitarbeiter wählen, die Freude über die Erfrischung war allen ins Gesicht geschrieben. Durch die warmen Temperaturen wurde die süße Schleckerei erst richtig zum Wohlgenuss.
Da lässt sich nur sagen: Auf weitere, heiße Tage mit erfrischenden Überraschungen!



Erkennen Sie die Melodie?


Diese bekannte Quiz-Sendung, von 1965-1977 moderiert von Ernst Stankovski und später von Johanna von Koczian und Günther Schramm, erfreut sich als “Remake” im Seniorenhaus größter Beliebtheit!
Bernd Diedrich, Pianist aus Trier, präsentiert wieder ein Potpourri verschiedener Melodien, die zuerst erraten und dann komplett gespielt bzw. gemeinsam gesungen werden. Er schafft es immer wieder, einen Spannungsbogen aufzubauen und sein Publikum mitzunehmen. Wenn er am Flügel Platz nimmt und die ersten Variationen eines Titels anspielt, herrscht größte Konzentration. Danach setzt ein richtiges Wetteifern um die richtige Antwort ein, begleitet von reichlich Applaus. Mal schnell, mal langsam, flott wie ein Marsch oder im 3/4 Takt erlebt das Publikum eine Stunde maximale Entspannung bei bester Unterhaltung!



Klavierkonzert


Klassik mit Lisa Graf am Flügel genossen die Hausgäste der Buche Stadtmitte im Sternensaal. Lisa ist der Buche seit einem Praktikum vor einigen Jahren noch immer sehr verbunden und setzte ihre Konzertreihe nach längerer Studienpause fort. Die Pianistin steht kurz vor der Abschlussprüfung ihres Studiums und nutzte den Auftritt bei uns im Haus als eine ihrer Generalproben. Komplett ohne Noten absolvierte sie ihr höchst anspruchvolles Programm mit Werken von Scarlatti, Beethoven und Mendelssohn. Den fulminaten Schlusspunkt setzte Lisa mit 3 Stücken aus Romeo und Julia von Prokofiev. Mit Bravo-Rufen und einem herzlichen Applaus wurde die junge Pianistin für ihre Leistung belohnt.
Wir wünschen Lisa viel Glück und drücken die Daumen für die Abschlussprüfung!



Musical- und Operettenmelodien


Auf eine Schiffsreise der ganz besonderen Art ging es in der Buche. Reiseleiterin Doris Wirschem nahm ihre Gäste mit auf eine musikalische Fahrt quer durch die Welt der Musical- und Operettenmelodien. An jeder Anlegestelle hatte die Sopranistin ein besonderes Lied in ihrem Gepäck und so genossen die Fahrgäste unter anderem “Summertime” von Gershwin, “Die ganze Welt ist himmelblau” von Robert Stolz oder “Schenkt man sich Rosen in Tirol” aus der Operette “Der Vogelhändler”.
Sicher lotste schließlich Kapitän Bernd Diedrich am Klavier das Schiff in den Zielhafen, um in unserem Hotel “Im weißen Rössel am Wolfgangsee” einzuchecken. Mit einem kräftigen Applaus bedankte sich die Reisegesellschaft bei ihrer Reiseleitung und freut sich schon auf die nächste Veranstaltung, wenn es heißt “Erkennen Sie die Melodie?”.



Neue Marienstatue


Im Marienmonat Mai kam in der Buche der Wunsch auf, einen besonderen Ort für die Muttergottes im Garten zu haben. Mitarbeiterin Iris Reiter und ihr Mann setzten zu Hause mit viel Hingabe dieses Anliegen um und es entstand ein würdiger Bildstock, der unter einer Wildkirsche einen schönen Platz fand. Mitarbeiter Andreas Rüggeberg stiftete dazu eine Marienstatue und Pastor Dehn segnete im Anschluß an den Gottesdienst im Beisein von Heimleitung Ines Bohrer und zahlreichen Hausgästen diesen besonderen Platz. Zum Abschluß der Segnung sangen alle gemeinsam: Segne du Maria… und es vielen ein paar Regentropfen vom Himmel. Maria hat gesegnet.

Vortrag “Der Trierer Dom”


Mit eindrucksvollen Fotos illustrierte Beate Dixius, Stadt- und Domführerin in Trier, ihren Vortrag in der Buche. Der Dom in Trier ist die älteste Bischofskirche nördlich der Alpen, die seit dem 4. Jahrhundert bis heute ununterbrochen als Gotteshaus genutzt wird. Konstantin der Große war es, der hier diese Kirche begründete und aus der Tradition der damaligen Doppelkirche stehen auch heute noch zwei Kirchen direkt nebeneinander: der Dom und die Liebfrauenkirche. Im Inneren des Domes finden sich noch Spuren dieser Vergangenheit. Die Stadtführerin scheint jeden Winkel des Bauwerkes zu kennen und erklärt neben der Entstehungsgeschichte auch die wichtigsten Altäre und Ausschmückungen und geht dabei auch auf die große Domrenovierung und Neuausstattung im Altarbereich und die Orgel von 1974 ein.

Die Zuhörer werden quasi mitgenommen auf eine virtuelle Domführung und erfahren so viele Details, Geschichten und Legenden. Beate Dixius schließt ihren Vortrag mit einer Abbildung von den Kirchenmäusen und sorgt so für schmunzelnde Gesichter.
Mit einem kräftigen Applaus danken alle der Stadtführerin und sie weist schon mal hin auf die Fortsetzung der Reihe, wenn es wieder um ein Trierer Thema geht, nämlich die “Liebfrauenkirche”.

mehr


SommerSchlagerGala mit Klaus und Karin Ell


Da lässt sich die Hitze gleich viel besser ertragen! In der Stimme ein bisschen Gunther Gabriel, ein bisschen Freddy Quinn, ein bisschen Roland Kaiser und ein bisschen Johnny Cash und ganz viel Gute-Laune-Musik! Das ist es, was das Publikum im wunderbar kühlen Sternensaal erwartet. Klaus und Karin haben wieder ein ansprechendes, buntes Programm zusammengestellt, um die Bewohner und zahlreiche Angehörige aufs Beste zu unterhalten. Wegen der hochsommerlichen Temperaturen wird eine kleine Trinkpause während des Konzertes eingelegt, damit sich alle etwas erfrischen können. Und dann geht es weiter mit Liedern von Bernd Clüver, Boney M., Daniel Gerard, Heino, Michael Holm u.v.m.
Am Ende gibt es reichlich Applaus für Klaus und Karin für ein sehr gelungenes Konzert – und das Versprechen, zum Jahresende wiederzukommen!

Konzert mit dem Ensemble Russische Seele


Ganz egal in welcher Sprache ein Lied gesungen wird und egal aus welchem Land das Lied stammt, was zählt ist die Emotion, die es bei den Zuhörern auslöst. Das bewies das Ensemble Russische Seele. Die vier russischen Musiker machten auf ihrer Tournee in unserer Region Station in der Buche und beeindrucken die zahlreichen Zuhörer mit ihrem Können. Die eingängigen Musikstücke wurden begleitet von traditionellen russischen Instrumenten und animierten das Publikum schnell zum Mitklatschen. Das Besondere an dem Ensemble sind die landestypischen Trachten, in denen die Künstler ihr Programm präsentieren. Gemeinsam mit ihrem Publikum sang die Gruppe auch deutsche Volkslieder wie “Schön ist die Jugend” oder “Sah ein Knab ein Röslein stehen” mit Akkordeonbegleitung.

Mit “Kalinka” setzten die 4 Musiker einen fantastischen Schlusspunkt an das Ende ihrer Performance und erhielten dafür überragenden Applaus! Gerade bei unseren Hausgästen aus Russland lief auch die ein oder andere Träne über die Wange, aber vor Freude und Rührung. Und so hoffen wir auf ein Wiedersehen mit der “Russischen Seele” – vielleicht schon im Winter.

mehr

Ausflug zum Feuerwehrfest


Aufgeregt sammelten sich die Hausgäste im Foyer, um zum Nachbarhaus, der Feuerwehr Konz, die ihr jährliches Feuerwehrfest feierte, einen kleinen Ausflug der besonderen Art zu machen. In der Halle angekommen setzten sie sich an die reservierten Tische und unterhielten sich fröhlich miteinander. Dazu bekamen sie Getränke und Würstchen serviert. Einige zog es nach draußen, um den Musikverein Könen auf der Bühne zu bewundern. Anschließend machte sich die Karawane allmählich auf den Rückweg in die Buche, um pünktlich zum Abendessen zu erscheinen. Die Hausgäste der Buche äußerten sich positiv über den netten Ausflug in die Nachbarschaft.

Ein Sommertag, wie er “im Buche” steht!


Allen Wetterprognosen zum Trotz lacht am 15. Juni die Sonne vom Himmel und das Sommerfest der Buche kann im Garten stattfinden!
Heimleitung Ines Bohrer begrüßt die zahlreichen Gäste, Angehörigen und Freunde des Hauses und verspricht einen unterhaltsamen Nachmittag, der kulinarisch und musikalisches einiges zu bieten hat. Dankesworte und Blumen gehen an die scheidende Heimbeiratsvorsitzende Felizitas Groth und der Beigeordnete der Stadt Bernd Marx überbringt die Grüße des Bürgermeisters. Als besondere Attraktion tritt der Buche-Projekt-Chor unter der Leitung von Ralf Bohrer auf. Die musikalische Botschaft lautet: Schön ist es, auf der Welt zu sein!
Kaffee, Erdbeerkuchen mit Schlagsahne, sommerliche Cocktails, Würstchen vom Grill und frisch gezapftes Bier werden überall im Garten serviert, während Horst Herrig am Keybord mit beschwingten Melodien aufs Beste unterhält!

Für große Begeisterung sorgt das Platzkonzert des Musikcorps der Stadtgarte AUGUSTA TREVERORUM unter der Leitung von Herrn Winnebeck. Temperamentvolle Gesangseinlagen und spontane Tänzchen zeigen, dass die Musiker der Stadtgarde ein ganz besonderes Verhältnis zu den Bewohnern des Seniorenhauses haben und gerne auf die Wünsche des Publikums eingehen. Mit “Adieu mein kleiner Gardeoffizier”, viel viel Applaus und einer Zugabe geht leider auch dieses Konzert viel zu schnell vorbei.
Dank der vielen Helfer aus Ehrenamt und Personal können wirklich alle Hausgäste eine unbeschwerte Gartenparty feiern und genießen! Auch dafür gibt es ein großes DANKE an alle helfenden Hände von Ines Bohrer: “Ihr seid toll!”

mehr